Tasche nur aus Tape! | quick & easy | Do It Yourself

Während ich diesen Beitrag schreibe, sitze ich im Auto nach Österreich (ist verdammt unbequem am Laptop!). Urlaub! Und eben die Tatsache, dass man zum Verreisen immer irgendwelche kleinteiligen Dinge mitnehmen muss (Kosmetik, Nagelpflege …), wollte ich euch ein DIY zeigen, welches ich auf Youtube gefunden habe: Taschen, bzw. Schlampermäppchen, nur aus Tape! Es geht wirklich einfach und schnell, und ihr haltet am Ende ein Unikat in den Händen 🙂

„Tasche nur aus Tape! | quick & easy | Do It Yourself“ weiterlesen

Advertisements

Pimp your Room! #2 | Wohin mit all den Ketten?

Weil der letzte Beitrag zum Thema „Pimp your Room“ euch relativ gut gefallen hat UND ich wirklich ein Problem mit dem Ketten-Chaos in meiner Schublade habe (die verheddern und verknoten sich alle! Wer kennt’s? 😀 ), musste noch etwas in die Richtung her. Ich entschuldige mich für die Woche, in der ich nichts gepostet habe, eigentlich sollte dieser Beitrag vorgestern raus, aber bei mir gab es ein paar „Hindernisse“ … naja. Ist ja auch egal, denn jetzt werde ich euch zeigen, wie ihr mit diesem ziemlich einfach selbst zu machendem Kettenhalter in Form eines Kleiderbügels Struktur in die natürliche Ketten-Entropie bringen könnt!

„Pimp your Room! #2 | Wohin mit all den Ketten?“ weiterlesen

Das perfekte Frühstück mit den besten Freunden | 4 süße DIY-Ideen

Langsam, aber sicher neigt sich auch bei uns das Schuljahr dem Ende zu und für aufreibende Tests und Klausuren ist eine Belohnung mehr als gerechtfertigt. Und was gibt es schöneres als ein Spätaufsteher-Frühstück – nach einer durchgequatschten Nacht – mit der besten Freundin (dann kann man während des Genießens NOCH mehr quatschen!) 😀 Wie einfach und doch köstlich so etwas sein kann, will ich euch in vier kleinen DIYs zeigen.

„Das perfekte Frühstück mit den besten Freunden | 4 süße DIY-Ideen“ weiterlesen

Handlettering | Inspirationen und Step-by-Step-Tutorial

Wie sich das für mich als mehr-oder-weniger-Bloggerin so gehört, stöbere ich gerne auf anderen Blogs herum. Neulich habe ich auf einem einige wirklich tolle Tipps für Handlettering gehört. Ihr wisst nicht, was das ist? Dann schnell weiterlesen! 😉

„Handlettering | Inspirationen und Step-by-Step-Tutorial“ weiterlesen

DIY-Schmuck: Kette aus einzelnem Ohrring

Sooo, hier nun also das versprochene DIY, auch wenn es nur ein sehr kleines Projekt ist 🙂 Gestern war ich kurz davor, den Beitrag NOCHMAL eine Woche nach hinten zu schieben, dann habe ich mich aber doch noch „zu den paar Zeilen“ überwunden. Hoffentlich gefällt es euch trotzdem.

Also, der Hintergrund für dieses kleine DIY war, dass meine Mum einen ihrer geliebten (neuen!) Ohrringe verloren hatte, und als das fehlende Stück nach einigen Tagen immer noch nicht aufgetaucht war, gab sie mir den Gegenpart und ich zauberte diese schlichte, elegante Choker-Kette daraus! Neben dem Anhänger bzw. Ohrring braucht ihr dafür nur etwas Silber- oder Goldkette (passend zu eurem Hänger), etwas Schmuckdraht und einen (Karabiner-)Verschluss.

Ich habe also meine Kette (die zufälligerweise auch von einem alten, zerrissenen Schmuckstück kam 😀 ) genommen und erst einmal überprüft, ob sie lang genug ist. Es ist nicht schlimm, wenn ein bisschen Länge fehlt, überschüssiges einfach abknipsen.

Dann habe ich am einen Ende den Verschlussangebracht und am anderen Ende eine Drahtschlaufe, denn meine Kette WAR zu kurz – so konnte ich noch ein paar Zentimeter dazugeben. Außerdem bringt man einen kleinen Verschluss viel einfacher in eine große Schlaufe als in einen ebenso kleinen Ring – aber das bleibt natürlich euch überlassen.

20170605_122512

Dann habe ich den Ohrhänger vom Anhänger entfernt und noch eine große Hängeschlaufe aus Metall, die bei mir herumlag, angebracht.

20170605_120948

Dann wird der Anhänger auf die Kette gefädelt, et voilà! Einfach und doch hübsch. Perfekt für den Sommer 😉

20170605_123557

 

Habt noch einen schönen Tag!

Zentangle Art | Henna Tattoo am Fuß

 

In den nächsten Tagen habe ich dann noch weitere Entwürfe in verschiedenen Farben erstellt (das waren Gelstifte, deswegen der tolle schimmernde Effekt).

20170517_183605-1

Und weil es genau dann plötzlich so warm wurde, dass man endlich offene Schuhe tragen konnte, benutzte ich die Technik von letztem Mal, um meine Fußinnenseite etwas zu verzieren 😀

IMG_20170513_214257_999

Das Tattoo hat bei mir etwas drei Tage gehalten, dann reibt es sich langsam ab (Sandalen!), notfalls könnt ihr mit Wasser und Seife nachhelfen.

Hoffentlich habe ich euch ein klein wenig inspirieren können – außerdem hilft das Zentangle-Zeichnen beim Abbau von Stress und hilft euch, euch zu konzentrieren.

Viel Spaß,

eure Peach.

DIY-Schmuck: Layering-Ketten

Schlicht im Boho-Look

Ihr benötigt: Kette in Messing (Kettenglieder dürfen nicht zu klein sein!), Anhänger in Gold, Lederband in Grau oder Braun, drei Perlen, Karabinerverschluss in Gold, Biegeringe in Gold. Außerdem noch eine Schmuckzange und eine Schere.

20170413_121255

Kürzt die Messingkette auf die gewünschte Länge (knapp unterhalb der Brust, etwas länger oder kürzer) und bringt euren Anhänger mit einem Biegering in der Mitte an. Habt ihr noch etwas Kette übrig, dann zerteilt diese in zwei Stücke und bringt sie mit etwas Abstand links und rechts vom Anhänger an (bei mir dieser schöne Flügel ❤ ).

Fädelt die Perlen auf euer Lederband, das so lang sein sollte, dass es euch um den Hals passt (ähnlich wie ein Choker). Nehmt dann weißes oder graues Strickgarn und knüpft einige Quadratknoten an beiden Seiten von den Perlen aus. Nehmt euch dann einen Biegering pro Seite und legt das Band wie auf dem Bild zu sehen hinein, bindet es mit etwas Garn fest und fixiert den Knoten evtl. mit einem Tropfen Kleber.

20170413_125346

20170413_131157

Hängt dann noch die Messingkette mit dem Anhänger und den Verschluss in die Biegeringe, verschließt diese und schon könnt ihr eure Kette zu verschiedenen Outfits kombinieren.

20170413_155700

Auffällig in Gold

Hierfür braucht ihr: ca. 2, 5 m Kette in Gold, Schrumpffolie, goldene Biegeringe, einen goldenen Karabinerverschluss, eine lange Perle in Gold, Kettelstifte und tropfenförmige Glasperlen.

20170415_110428

Sucht euch zuerst eine Farbe aus, die Gold gut komplementiert, ich habe hier grün gewählt. In dieser Farbe müssen eure drei Tropfen-Perlen sein. Arbeitet dann aus Schrumpffolie vier oder fünf Anhänger, die ihr in Gold und eurer zweiten Farbe gestaltet. Bei den Motiven könnt ihr eurer Fantasie freien Lauf lassen. Bei mir sind es Diamanten, denkbar wären auch Herzen, Sterne, Ananas, Früchte, einfache Muster…

Schneidet euch dann aus der Goldkette drei Abschnitte zurecht, die alle unterschiedlich lang sein müssen. Bringt an den kürzesten die Tropfensteine mit den Kettelstiften an. Wie oben schon, könntet ihr auch zwei Kettenreste an den Seiten anbringen.

20170415_113032

Fädelt die lange Goldperle auf den mittleren Abschnitt und befestigt die Schrumpffolie-Anhänger mit Biegeringen an der längsten Kette.

20170415_115920

Diese Version kann man perfekt zu einem schlichten Outfit kombinieren. Bewundernde Blicke garantiert! 😀

20170427_140202

 

LG Peach

Pimp your Room!

… für eine kleine Kosmetik-Ecke in einem supersüßen Design! Dieses ist ganz einfach nachzumachen, mit ein paar Dingen, die ihr sowieso längst zu Hause habt, und sieht einfach sooo unglaublich cute aus ❤

20170409_145534

20170413_160657

Überlegt euch zuerst, wie viele Behälter für welche Dinge ihr braucht, z.B. Wattepads, Makeup-Pinsel, Schwämmchen etc. Nehmt euch Edding oder einen anderen Wasserfesten Stift in eurer Wunschfarbe und malt ein paar Gläsern (oder Bechern, je nachdem, was ihr habt) geschlossene Augen auf, einfach ein halbrunder Bogen nach unten. Das könnt ihr nun entweder so belassen oder ihr malt noch Wimpern darauf – kurze, lange, viele, nur ein paar… oder ihr klebt, wie unten zu sehen, einfach falsche Wimpern an (oder ganze Wimpernbögen, die, die ich finden konnte, waren zu groß…):

20170411_101203-1

Schneidet euch einen kleinen Pappkarton als Ablage für Lidschattenpaletten usw. zu oder stapelt diese einfach so in euer Regalfach. Dann noch alles schön arrangieren, einen Spiegel in die Ecke – et voilà! Ich liebe es einfach 😉

20170413_160645Das war der „Grundkurs“, ihr könnt das Fach natürlich auf eure Art und Weise verzieren, z.B. Wimpern aus Windowcolour basteln und dem Spiegel ankleben, das Fach farblich eurem Zimmer anpassen, Bilder von euch oder euren liebsten Nail Art-Kreationen aufhängen… 😀

Viel Spaß!

LG Peach

Rezept: Cookies mit Nutella-Füllung

Ihr braucht:

250g Mehl

100g Butter

175g Zucker

100g Chocolate Chunks

2 Eier

1-2 EL (Esslöffel) Joghurt

½ TL (Teelöffel) Vanilleextrakt

1 TL Backpulver

Nutella

 

Außerdem benötigt ihr noch eine große Schüssel, ein Handrührgerät, ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech (können auch zwei sein, je nach Größe und Menge der Kekse) und einen Backofen.

Die Nutella steht ohne Mengenangabe da, weil ihr den Anteil je nach Geschmack selbst bestimmen könnt. Nehmt euch einen Teelöffel (oder eine Spritztüte) zur Hilfe, um möglichst gleich große Nutellatropfen auf ein Backpapier zu bringen. Diese müssen nicht schön oder ordentlich aussehen. Wenn ihr 10-15 Tropfen habt, stellt das Ganze in die Gefriertruhe.

20170223_140334

 

Bereitet nun den Teig vor: Gebt das Mehl, den Zucker, das Backpulver und die geschmolzene Butter in die Schüssel und verrührt alles miteinander.

20170223_170706

Schlagt die Eier hinein und ergänzt Joghurt und Vanilleextrakt.

20170223_170931

 

Mischt nun noch die Chocolate Chunks unter und deckt die Schüssel mit dem Teig ab. Lasst die zwei Stunden auf Zimmertemperatur oder kühler, z.B. auf dem Fensterbrett, ruhen (weder in den Kühlschrank noch auf die Heizung stellen!).

 

20170223_190702

Holt euch nach zwei Stunden den Teig und nehmt die Nutellatropfen aus der Tiefkühltruhe. Legt, wie auf dem Bild gezeigt, eine Handvoll Teig (nach Belieben mehr oder weniger) in eure Hand und ein Stück feste Nutella in die Mitte. Knetet es ein und formt eine Kugel, die ihr auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legt. Da der Teig, wie man bei mir sieht, sehr klebrig ist, könnt ihr eure Hände vorher mit Mehl bestäuben. Macht das Ganze auch mit dem Rest des Teigs, eventuell braucht ihr zwei Backbleche.

Stellt dann alles für 10 Minuten bei 180° in den vorgeheizten Backofen.

 

20170223_193710

So sehen die Cookies nach dem Backen aus: Sie werden viel größer und sollten am Rand etwas knusprig, innen aber noch weich sein (orientiert euch an den typischen MacDonalds-Cookies 😉 ). Lasst die Kekse abkühlen, bis höchstens lauwarm sind, und lasst es euch schmecken!

20170223_202239

 

LG Peach

DIY-Kosmetik: Peelings

Das Prinzip eines Peelings ist klar: Durch Konsistenz (körnig) oder besondere Inhaltstoffe, die dasselbe wie ersteres bewirken, wird die Haut von alten Schuppen befreit und die Poren werden gereinigt, was euch wieder eine weiche Haut verschafft. Ich habe mich bei allen drei Rezepten für die Wirkung der Konsistenz entschieden.

Alles, was ihr braucht, sind Hausmittel, die wirklich jeder zu Hause hat:

20170205_154501

20170205_155853

 

Variante 1: Hand-Fuß-Peeling

Dieses Peeling ist bei rauen Hautstellen wie Ellenbogen und Knie, aber ganz besonders an Händen und Füßen, sehr nützlich: Auftragen, sanft verreiben, abwaschen, und eure Haut ist wieder streichelzart (ihr könnt mir glauben, ich habe es selbst getestet und bin sehr zufrieden 😉 ). Vermischt und verrührt

3 EL [Esslöffel] Zucker

1 EL Olivenöl

1 TL [Teelöffel] Zitronensaft (frisch oder künstlich)

 

Variante 2: Lippen-Peeling

Auch für sanfte Lippen gibt es ein tolles Mittel, diesmal sogar mit Honig, den ihr nach dem Einmassieren von den Lippen schlecken könnt xD

1 TL Zucker

2 TL Olivenöl

1 TL Honig

 

Variante 3: Gesichts-Peeling

Da hier Salz mit im Spiel ist, dürft ihr die Mischung nur vorsichtig auf dem Gesicht verteilen und verreiben.

1-2 TL Salz

ca. 1 TL Zitronensaft

 

Nicht vergessen: Nachdem ihr ein Peeling gemacht habt und es abgespült habt, immer eure Haut eincremen! Ganz besonders bei Variante 3 ist das wichtig, da Salz der Gesichtshaut viel Feuchtigkeit entzieht.

Natürlich eignen sich diese DIY-Peelings auch als schöne Geschenke zu jeder Gelegenheit. Bereitet einfach etwas mehr an der Menge zu, achtet aber darauf, dass das Mischverhältnis gleich bleibt, und füllt es um in schöne Gläser. Wenn ihr wollt, könnt ihr auf den Deckel und rundherum noch ein selbstgemachtes Etikett kleben – oder ihr nehmt meine Version:

peelings_etikettendeckeletiketten_peelings

 

Viel Spaß beim Nachmachen,

 

LG Peach