edding L.A.Q.U.E | time to C.E.L.E.B.R.A.T.E royal rubin | Swatches und Test mit Catrice Peel-off Base

Beauty & Nail Art, Categories

Guten Morgen! Ich hoffe, ihr hattet schöne Weihnachten und konntet Zeit mit euren Liebsten verbringen. Schreibt mir übrigens gerne einen Kommentar, was bei euch unter dem Weihnachtsbaum lag – bei mir waren es Moyou London Stampingplates (yeah!) und die vier Lacke einer Weihnachtsedition (von einer unglaublichen lieben Freundin ❤ ❤ ). Ergebnisse und Swatches folgen natürlich. Aber heute soll es um eine andere Schönheit gehen – royal rubin aus der time to C.E.L.E.B.R.A.T.E Christmas Edition von edding L.A.Q.U.E.

Als ich diesen Lack bei der lieben Laura gesehen habe, war ich auf der Stelle schockverliebt – und bangte erst einmal, ob unser Müller die LE überhaupt hatte … glücklicherweise ja. Mir persönlich gefallen ja alle vier Farben mehr oder weniger (mehr Swatches findet ihr bei Steffi und Steffy 😀 ), aber nur royal rubin durfte mit.

Zwei Wochen später wurde er dann endlich lackiert. Wow. Diese Farbe. So wunderschön und elegant. Nicht zu rot und auffällig, in manchem Licht wirkt sie eher schwarz, im Tageslicht ziemlich Weinrot und unter meinen Leuchten entfaltete sie ihren allerschönsten Ton.

edding-nailpolish-royalrubin-pic1edding-nailpolish-royalrubin-pic6

royal rubin ließ sich dank des rund geschnittenen Pinsels sehr gut (und fast CleanUp-frei) auftragen, was bei solch einer Farbe mit Abfärbfaktor 5/5 obligatorisch ist. Deckend war er in zwei Schichten, die Formulierung bestand in der für mich perfekten Mischung aus cremig und leicht jelly.

edding-nailpolish-royalrubin-pic4edding-nailpolish-royalrubin-pic3

Ich habe hier nur geswatched (was ich direkt bereut habe, als ich die Schönheit der Farbe auf den Nägeln sah), und weil ich keine Lust auf ein Desaster beim Ablackieren hatte, durfte der Peel-off Basecoat aus der Dazzling Dust LE von Catrice darunter. Auf dem Lack steht, dass man ihn als TC und BC zusammen für einen verstärkten Effekt auftragen kann, d.h. dass er nur als Base auch funktioniert. Weil er eine ziemlich dickflüssige Konsistenz hat (was beim Auftragen eigentlich gar nicht stört), habe ich dann auf den Auftrag als Topcoat verzichtet. Anscheinend ein Fehler. Auch nach einem Tag Trocknungszeit ließ sich der Lack nicht mal annähernd als ganzes Stück abpeelen, und meine Nägel haben kleine Verletzungen an der Oberfläche davongetragen. Nächstes Mal dann mit TC, eine Chance bekommt er noch. Habt ihr den Peel-off BC schon getestet? Wenn ja, was sagt ihr dazu?

Aber zurück zu der Farbe. Ich liebe sie ❤ Bevor ich euch noch die Ohren mit royal rubin vollquatsche, gibt es noch die letzten Fotos für euch. Man sieht sich – auf Instagram und mit einem laaangen Post vor Silvester (das Jahresende muss doch irgendwie zelebriert werden).

edding-nailpolish-royalrubin-pic2edding-nailpolish-royalrubin-pic7edding-nailpolish-royalrubin-pic5

Advertisements

4 Gedanken zu “edding L.A.Q.U.E | time to C.E.L.E.B.R.A.T.E royal rubin | Swatches und Test mit Catrice Peel-off Base

  1. Kleinet Tipp fürs nächste Abpeelen – wasche vorher deine Hände gründlich und trage reichlich Nagelöl um deine Nägel und auf das Rosenholzstäbchen auf – dann peelt es sich weeeesentlich besser 🙂

    Bei mir gab es übrigens eine Sherlock Holmes-Funko Pop-Figur, eine Mittelerde-Kuscheldecke, warme Hausschuhe, ein Puzzle, etwas Geld und Nascherei ❤

    Gefällt 1 Person

    1. Das habe ich eigentlich auch gemacht … vielleicht war es zu wenig Öl. Merke ich mir für das nächste Mal!

      Na, das klingt doch super 😉

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s