How To – DIY | ein eigenes Bullet Journal | Geschenkidee

Categories, DIY & Art

Weihnachten rückt immer näher und manch einer, so wie ich, macht sich erst jetzt auf, um die Geschenke für den Christbaum zusammen zu suchen. Irgendwie ist Advent auch immer die stressigste Zeit des Jahres – neben den Geschenken meinen plötzlich auch alle Lehrer (oder Professoren), sie bräuchten noch Noten und …ja. Und dazu kommt, dass gerade jetzt sämtliche Marken einen mit Weihnachts-LEs zu ködern versuchen. Was sie auch meistens schaffen 😉 Macht euch also auf ein paar Swatch-Beiträge in nächster Zeit gefasst. Aber genug geredet, jetzt soll es um die eigentliche Idee gehen: In diesem Beitrag möchte ich euch zeigen, wie ihr einen hübschen, personalisierten Kalender, ein Bullet Journal, selbst designt, der sich perfekt als Weihnachtsgeschenk eignet.

Ich werde im Beitrag immer mit BuJo abkürzen, nur zur Info, lasst euch nicht verwirren.

 

bullet-journal-pic4

 

So kann das Ganze dann aussehen. Zur Demonstration habe ich jeweils Seiten im Monats- und Wochenformat gestaltet, was natürlich beides kein Muss ist, denn vor allem, wenn die Zeit knapp ist, eignet sich das Monatslayout wesentlich besser.

Im Titel des Posts steht „How To“ – warum auch immer ich das geschrieben habe, denn so viel gibt es nicht zu erzählen. Überlegt euch zuerst ein Konzept, also, wo die Überschrift hinkommt, wie viel Platz die einzelnen Tage benötigen, wo ihr euch Notizen machen wollt … ist das Muster erst einmal gezeichnet (keine Sorge: vom gesamten Arbeitsprozess ist das der lästigste Teil), könnt ihr kreativ werden. Erst einmal müssen die Tage nummeriert werden, Wochentage beschriftet und Überschriften geschrieben werden. Ich habe hier zwischen verschiedenen Schriftarten variiert, mal groß, mal klein, mal Schreib- oder Druckschrift. Hier beginnt es schon damit, eure ganz persönliche Note hereinzubringen – vor allem, wenn ihr das BuJo später selbst nutzen wollt, so wie ich mein Beispiel. Mehr Infos zu Lettering gibt es hier.

Und dann – Feuer frei! Zeichnet Doodles, klebt Sticker ein, malt aus, schraffiert, skizziert, schreibt eure liebsten Sprüche überall hin, wo ihr sie gerne lest, verziert alles mit persönlichen Fotos. Eurer Fantasie sind wirklich keine Grenzen gesetzt. Ich habe es hier relativ schlicht gehalten, mit einigen Mandalas. Mehr Inspiration gibt es auf Pinterest. Und schaut mal bei @focusign auf Instagram vorbei, Judy macht wunderschöne Fotos und ihre BuJos und Pläne sehen einfach toll aus!

 

bullet-journal-pic3

 

Solltet ihr die Herausforderung annehmen und wirklich 52 Wochen zeichnen und gestalten wollen, habe ich hier auch ein Beispiel. Dafür habe ich die Seite in sieben Abschnitte unterteilt, oben Woche, Monat und Tage gelettert und dann wieder nach Belieben verziert.

Übrigens lohnt es sich, bei DIN A4 Heften die große (Erstklass-)Lineatur zu nehmen, da ihr dann weniger irritierende Kästchen habt … oder ihr nehmt Blankopapier. Solltet ihr mit DIN A5 arbeiten, könnt ihr die Seiten sowohl für Monate als auch für Wochen für mehr Platz quer nehmen.

 

bullet-journal-pic2

bullet-journal-pic1

 

Ich habe mal wieder viel geredet, hoffentlich seid ihr nicht genervt, sondern ein wenig inspiriert 🙂 Mögt ihr DIY oder seid ihr Team Gekauft? Und was schenkt ihr euren Liebsten zu Weihnachten? Schreibt gerne eure Meinung in die Kommentare.

 

Advertisements

7 Gedanken zu “How To – DIY | ein eigenes Bullet Journal | Geschenkidee

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s